Mobiles Sägewerk

Röthelfelshof in der Fränkischen Schweiz

Mobiles Sägewerk

Flexibilität der mobilen Bandsägen

 

Sägetyp: Wood-Mizer LT20HD

Vollhydraulisch mit einem 22 PS Dieselmotor.

Der Hydraulikarm dient zum Beladen der Säge und wird über ein Dieselaggreat betrieben.

Zur Lärmreduzierung kann dieser auch über Starkstrom betrieben werden (380V 16A).


Stammlänge: min. 2 m max. 6 m

Stammdurchmesser: min. 20 cm (0,2 m) max. 70 cm (0,7 m)
Stammgewicht: max. 2.000 kg (2 Tonnen)

Stundenleistung: Im Durchschnitt 0,5 bis 1 Festmeter.

(stark abhängig vom Sortiment)

VORTEILE!

In der Vergangenheit zeigte sich, dass immer mehr kleine und mittlere Gattersägewerke den Betrieb einstellten. Aber gerade diese mittelständischen Sägewerke waren diejenigen, die auch im Lohn das Stammholz des Waldbesitzers einschnitten.

 

Diese Lücke füllen nun die mobilen Sägewerke aus. Sie schneiden nach Angaben des Waldbesitzers
die Stämme ein.

  • Es entfällt der kostspielige Transport des Stammholzes
    zum Sägewerk und wieder zurück.
  • Der Waldbesitzer ist beim Sägen selbst dabei und gibt exakt vor,
    welche Abmessungen aus welchem Stamm gesägt werden sollen.

 

 Jeder Schnitt kann individuell eingestellt werden

 

Durch die ungeheure Flexibilität der mobilen Bandsägen kann das Maß sogar noch dann geändert werden, wenn der Stamm bereits angeschnitten ist. Die Holzausbeute kann durch die nur 2 mm starke Schnittfuge und die flexible Schnittfolge gegenüber herkömmlichen Gattersägen deutlich erhöht werden .

 

Voraussetzungen

Wichtig um das mobile Sägewerk nutzen zu können

 

Hilfskräfte

 

Es werden 1-2 Hilfskräfte zur Abnahme der Schnitthölzer benötigt.Hilfreich ist auch ein Traktor mit Frontlader, ein Gabelstapler o.ä. (zum Heranholen des Stammholzes bis zum Ladearm der Säge und zum Abräumen des Schnittholzes).

 

Sägeplatz

 

Der Sägeplatz sollte mind. 6 x 12 m möglichst waagerecht und mit dem PKW befahrbar sein.

 

An schrägen Lagen (Hängen) ist das Sägen nicht  möglich. Alternativ können wir Ihr Holz auf unserem Sägeplatz in Urspring (91362 Pretzfeld) schneiden.

 

Lagerung des Stammholzes

 

Stämme möglichst auf ca. 15 cm dicke Rundhölzer und wie “Streichhölzer in einer Streicholzschachtel” anordnen, so dass sie vor die Säge gerollt werden können. Alternativ kann auch das Stammholz während des Sägens einzeln per Frontlader o.ä. zur Säge gebracht werden. Das Stammholz sollte möglichst nicht geschleift werden. Erdanhaftungen führen zu starkem Sägebandverschleiß.

 

Fremdkörper

 

Nägel, Metallsplitter oder sonstige Fremdkörper am oder im Holz können zu starken Beschädigungen am Bandsägeblatt führen.

Für den Fall einer Beschädigung durch Fremdkörper im oder am Holz werden 30,- € berechnet.

Preise

Folgende Preise gelten für min. 5 Festmeter
bei einer max. Entfernung des Einsatzortes von 25 km.

 

Bretter

Bohlen

Kanthölzer

(Standardsortiment)

55 ,- € / Festmeter

 

 

Sonderschnitte / Obstbäume

Bandschäden durch Fremdkörper

Bandverschleiß durch starke Verschmutzung

58 ,- € / Stunde

30,- € / Band

10,-€ / Band

Alle vorgenannten Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mwst.

Ihre Zahlung erbitten wir direkt nach der Durchführung des Lohnschnitts
in bar.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf